Alte Dorfschmiede

Aus Dokumentation Obersiebenbrunn
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am Hauptplatz, gegenüber dem Feuerwehrhaus, stand lange Zeit die Alte Dorfschmiede. Zum Andenken an diese alte Betriebsstätte wurde 1995 ein Denkmal aufgestellt.

Der damalige Bürgermeister Andreas Plappert ließ die beschriftete Tafel anfertigen. Diese lag jahrelang in der Gemeinde-Kanzlei herum. Ing. Gerhard Frohner konnte Karl Koller dazu gewinnen, einen Amboss zu organisieren. Er arbeitete zu dieser Zeit viel in der Zuckerfabrik und brachte diesen Amboss mit seinen Leuten zu diesem Platz. Errichter dieses Denkmals ist einzig und alleine Karl Koller.

zum Vergrößern des Bildes bitte Anklicken

Karl Koller bei der Errichtung des Denkmals

Karl Koller bei der Errichtung des Denkmals


Die alte Dorfschmiede

Das Bild zeigt aus einer sehr frühen Zeit den Hauptplatz. Rechts vorne die alte Dorfschmiede. Links das alte Milchhaus. Links im Hintergrund vor der Kirche die Volksschule.

Dorfschmiede,Milchaus,Feuerwehrdepot.jpg

Bildquelle: Gerhard Frohner

Bild: Ein geschmückter Wagen beim Bezirksmusikfest 1957. Im Hintergrund die alte Dorfschmiede Plappert. Bildquelle: E.Wawra.
Musikfets 1957.jpg


Bild: Die alte Dorfschmiede 1957
Es zeigt die Volksschulkinder auf ihrem Wagen "Schneewittchen" Anlässlich des Bezirksmusikfestes 1957 vor dem Haus der Dorfschmiede. Quelle: Chronik der Volksschule Obersiebenbrunn

Schnewittchen-Umzugswagen-Volksschule-1957(2).jpg

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Drucken/exportieren